XL-Transporter mit XS-Emission

Die Deutsche Post baut gemeinsam mit Ford große E-Transporter. Das neueste Modell kann 200 Pakete transportieren und spart bis zu fünf Tonnen CO2 im Jahr.

Die Deutsche Post hat 2014 die Firma Streetscooter übernommen und produziert seitdem seine elektrischen Lieferwagen selbst. Heute zählt das Unternehmen zu den größten Herstellern von Elektrofahrzeugen in Deutschland. 92.000 E-Autos sind weltweit für die Post im Einsatz, allein in der Bundesrepublik sind es knapp 47.000.

Fünf Tonnen CO2 und 1900 Liter Diesel spart das neue Modell

Der Streetscooter Work XL ist knapp dreimal so groß als die bisherigen Modelle. Gemeinsam mit dem Automobilhersteller Ford baut die Deutsche Post die elektrischen Transporter mit einem Volumen von 200 Paketen. Bis zu fünf Tonnen CO2 und 1.900 Liter Diesel kann die Post mit dem Einsatz der neuen XL-Fahrzeuge pro Jahr sparen.

Elektro-Flotte wird ausgeweitet

Etwa 3.000 E-Transporter der Deutschen Post sind in Deutschland derzeit im Einsatz. Bis zum Jahresende sollen es bis zu 5.000 sein. Mithilfe einer weiteren Schicht wird am Produktionsstandort in Aachen die Jahreskapazität weiter gesteigert. Auch ein weiterer Standort für die Produktion ist geplant.